Ein Gedicht von Vlado Franjevic

Bei einer Veranstaltung im Kunstmuseum Liechtenstein hörte ich gestern abend folgendes Gedicht, vorgetragen vom Autor Vlado Franjevic und Rajka Poljak, auf Kroatisch, Deutsch und Kajkawisch (einem kroatischen Dialekt, der rund um Zagreb gesprochen wird):

ES WURDE UNS ALLES GESTOHLEN

es wurde uns alles gestohlen

felder

wo ich die schneeglöckchen für meine grossmutter pflückte

waldwildkirschen

um die sich die wunderschönen grünblätter vermehrten

betäubender duft

bis zum entfernten waldrand

es wurde uns alles gestohlen

oder wir haben alles verlassen

zwei unterschiedliche

aber verwandte

disziplinen

Ein Kommentar zu „Ein Gedicht von Vlado Franjevic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.