Ich kann dem nichts mehr hinzufügen und bin dankbar über den Beitrag von Paul Fehm.

Paul Fehm

Ich fühl mich heut nicht gut,
vielleicht geh ich sogar arbeiten.
Es heitert mich bisweilen auf:
ernst zu tun und beschäftigt.

Es tun viele so, als täten sie gerne,
was sie tun. Ich hab das nicht nötig:
Wenn ich nichts tue, dann tu ich es
aus Überzeugung und mit Herzblut.

Ich befinde mich dabei in guter
schlechter Gesellschaft. Es gibt viele,
die sich drücken, nur drücken sie sich
gewählter aus. Ich sag: scheiß drauf.

Meine Seele ist ein Mädchen,
etwas versonnen, mit roten Sandalen,
das mit der Welt verstecken spielt.
Sie hat himmelblaue Augen. –

Vier Strophen später ists schon besser.
Genug geackert, sag ich, für heute ists getan.
Jemand muss auch mit den Blumen sprechen:
Viele Sorgen tragen sie in kleinen Köpfen.

flowers

Ursprünglichen Post anzeigen