Schlagwörter

Manchmal, beim Hinausgehen in den Wald, ereignen sich Momente, die uns vor Ehrfurcht erstarren lassen. Wir blicken gegen den Himmel und wollen uns die Dinge nicht mehr rational erklären. Dann beginnt ein wenig Begreifen, dass wir an der Schwelle zur Anderswelt stehen, mit ihren eigenen Bedingungungen und Logiken. Wir sehen einfach zu und das Blickfeld beginnt zu flimmern.

Flimmern gegen den Wind (0:22)