Schlagwörter

image

Bekannte von mir betreiben ein kleines esoterisches Zentrum und haben vergangenes Wochenende zu einem Gartenputztag eingeladen. Ihren doch sehr weitläufigen Garten nutzen sie auch als Kursgelände, also habe ich ihren Plan nicht so sehr dem Klischee vom Schweizer Putzfimmel als vielmehr einer Betriebsnotwendigkeit zugeschrieben. So sind also sieben Freiwillige zusammen gekommen, um einen zivilatorischen Akt grössten Ausmasses zu setzen und das den ganzen lieben Tag lang.

Er bestand in folgenden Tätigkeiten (Auswahl) : Heckenschneiden, Totholz entfernen, lose Schieferplatten verlegen, Unkraut jäten, Gartenbank Reparatur, Errichtung zweier Andachtsstätten, Dachrinnensäubern, Rechenarbeiten und und und. Als wahre Syssiphusarbeit erwies sich das Entfernen einer Wildrosenhecke,  welche in die lichten Höhen eines Nadelbaumes gewachsen und sich dort rettungslos verfangen hatte. Bei ihrer Zähmung floss trotz der Gummihandschuhe Blut, aber unsere Hartnäckigkeit würde belohnt. Wir fanden ein wundersames Gebilde aus Wärme, Flauschigkeit und strahlendem Grün (siehe Bild).

post scriptum: Simon hat mich dankenswerterweise im Kommentar zu diesem Posting darauf aufmerksam gemacht, daß es sich dabei um einen Schlafapfel handelt. Das aber ist ein anderer Name für die Rosengalle, einem Gebilde der Gemeinen Rosengallwespe. Danke für den Hinweis, Simon.