Die Stille der Tage, Teil 6

Nicht nur, daß die Verantwortungslosigkeit und Profitgier in Ischgl regieren durfte, und damit eine europaweite Infektionswelle ausgelöst wurde. Nicht nur, daß Kanzler Kurz uns allen mit einem Toten im Bekanntenkreis gedroht hat. Jetzt auch noch die Coronaparty des Kanzlers im Kleinwalsertal. Ein bestenfalls unbedarft agierender Bürgermeister denkt an keine Sicherheitsmaßnahme laut Pandemiegesetz, auf Facebook ruft man im Vorfeld zu Beflaggung und Würdigung des hohen Besuches auf, der Kanzler nimmt ein Bad in der Menge, indem er trotz anwesender Versammlung (derzeit verboten!) den Vordereingang des Hotels benutzt. Verlegen (ob der anwesenden Fernsehteams) aber ein wenig zaghaft (so einfach darf man ja eine massenhafte persönliche Huldigung auch nicht brüskieren!) bittet er jungenhaft, doch untereinander ein wenig Abstand zu halten. Er bittet darum!! Die anwesenden Ortsbürgermeister, Honoratioren und Fans lachen und klatschen. Hoch Österreich, hoch die ÖVP! Versammlungsverbot mißachtet, Abstandsregel mißachtet, Mund-Nasenschutz mißachtet, Pandemiegesetz verletzt. Die Obrigkeit provoziert und billigt sehenden Auges eine Versammlung. Sie riskiert des politischen Kalküls willen einen neuen Infektionsherd. Um seine sinkenden Beliebtheitswerte zu steigern, setzt Pandemie-Feldherr Kurz auf die symbolische Befreiung des eingeschlossenen Kleinwalsertales und läßt sich eitel feiern. Diese Reise hat vor allem symbolischen Wert. Er ist der Held der Öffnung der Grenzen Österreichs, der Retter der Tourismusindustrie.  Nein, da herrscht kein Verantwortungsgefühl, keine Staatsräson, nur das Schielen auf die sinkenden Beliebtheitswerte. Werden diese kleine Gruppe von Uneinsichtigen (vgl. auch die Pressekonferenzen der Minister Nehammer und Anschober) zuerst getestet und dann mit Ordnungsstrafen belegt? Schau auf dich, schau auf mich, sagt die Bundesregierung.

Was ist los mit diesem Land, das seine Gletscher trotz Klimakrise weiter mit Aufstiegshilfen und Gebäuden zubetoniert: Was ist los mit diesem Land, das im ersten Anlauf nicht einmal unparteiische Vorsitzende von Untersuchungsausschüssen (Ischgl!) zustandebringt. Was ist los mit diesem Landeshauptmann in einer Schwarz-Grünen Koalition (sic!), der ein Aussetzen der Klimaschutzvorheben öffentlich propagiert? Mich ekelt. Es ist derzeit sehr schwer, nicht zum Wutbürger zu mutieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.